Gottesdienste

26. November 10:00 Uhr
(Ewigkeitssonntag)
Pfarrerinnen Heike Iber und Heidrun Miehe-Heger
mit Kindergottesdienst
03. Dezember 10:00 Uhr
(1. Advent)
Pfarrerin Heidrun Miehe-Heger
mit Kindergottesdienst

Gemeindebrief

Aktuelle Ausgabe
November

Kirchenmusik

17. Dezember 2017 18.00 Uhr
Jauchzet! Frohlocket!
14. Januar 2018 18.00 Uhr
Orgelkonzert

Rechenschaftsbericht 2006

Konsolidierung

Der Verein war 2006 durch eine Phase der Konsolidierung geprägt.

Er hatte am Jahresende 52 Mitglieder bei einem Austritt zum 31.12.2006. Die Mitglieder setzen sich aus Eltern der Kinderchorkinder, Kantoreimitgliedern, und ansonsten an der Kirchenmusik und der Kinder- und Jugendarbeit Interessierten zusammen. Sie sind allesamt Gemeindeglieder.

Nicht alle Eltern der Kinderchorkinder sind Mitglieder geworden; sehr viele unter ihnen haben aber - wohl vor dem Hintergrund, nicht überall Mitglied sein, aber den Zweck doch unterstützen zu wollen - Spenden in Höhe des Jahresbeitrages überwiesen.

Der Verein hat 2006 die Projekte fortgesetzt, die er 2005 begonnen hat: Die Bereitstellung von Mitteln für den Kinderchor, der 2006 mit drei Gruppen am Donnerstag Nachmittag und mit einer Gruppe in der Kita am Montag früh probte (ca. 60 Kinder insgesamt), den projektbezogen arbeitenden Jugendchor, das Streichensemble und das Singen mit Konfirmanden.

Projekte im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit wurden leider nicht an den Verein heran getragen.

Finanzielle Situation

Der Verein sammelt stetig weiter finanzielle Mittel. Zum Jahresende betrug der Kassenstand 14.603,82 €.

Die Einnahmen setzten sich aus Beiträgen (2040,00 €), Spenden f.d. Kirchenmusik (11.810,54 €) Spenden f.d. Kinder- und Jugendarbeit (100,- €) und Bußgeldern zusammen. Den Hauptanteil an Zuwendungen stammte aus Kollekten der Gemeinde und einem Teil des Basarerlöses.

Der Verein hat wie im letzten Jahr die Honorarmittel für den Kinderchor bereitgestellt, darüber hinaus die Honorarmittel für den projektbezogen arbeitenden Jugendchor, das Streichensemble und das Singen mit den Konfirmanden, insgesamt 5005, 75 €. Die Drittmittel für die Finanzierung der Kantoreileitung für 2006 wurden erst 2007 abgefordert und gezahlt. Weitere Ausgaben betrafen Ausstattung (=Podeste,1555,50 €), Porto, Bürobedarf und Kontoführungsgebühren in Höhe von knapp 450 €.

Der Verein hat sich werbend betätigt und Flyer und Übersichten über die Sonntagabendmusiken und die Musiken im Gottesdienst entworfen, hergestellt und verteilt.

Er hat sich finanziell am Hausmusikabend (Bereitstellung von Kaffee, Tee, Gebäck etc.) beteiligt.

Die dem Schülerzirkel zur Überbrückung einer finanziellen Notlage zugesagten Mittel wurden nicht abgefordert.

Projekte 2007

Die begonnenen Projekte sollen 2007 nach den Vorstelllungen des Vorstandes fortgesetzt werden. Darüber hinaus ist sich der Vorstand auch über den zweiten Teil des Vereinszwecks bewusst (Förderung der Kinder- und Jugendarbeit); er ruft daher nochmals dringend dazu auf, ihm diesbezügliche Projekte einzureichen oder vorzuschlagen.

Berlin-Lichterfelde, 31.12.2006

Reihlen Kleinlein Einmold