Gottesdienste

26. November 10:00 Uhr
(Ewigkeitssonntag)
Pfarrerinnen Heike Iber und Heidrun Miehe-Heger
mit Kindergottesdienst
03. Dezember 10:00 Uhr
(1. Advent)
Pfarrerin Heidrun Miehe-Heger
mit Kindergottesdienst

Gemeindebrief

Aktuelle Ausgabe
November

Kirchenmusik

17. Dezember 2017 18.00 Uhr
Jauchzet! Frohlocket!
14. Januar 2018 18.00 Uhr
Orgelkonzert

Rechenschaftsbericht 2007

Mitglieder und Projekte

Der Verein hatte am Jahresende 51 Mitglieder bei einem Austritt zum 31.12.2007 (infolge Wegzugs). Die Mitglieder setzen sich aus Eltern der Kinderchorkinder, Kantoreimitgliedern und ansonsten an der Kirchenmusik und der Kinder- und Jugendarbeit Interessierten zusammen. Sie sind allesamt Gemeindeglieder.

Nicht alle Eltern der Kinderchorkinder sind Mitglieder geworden; sehr viele unter ihnen haben aber - wohl vor dem Hintergrund, nicht überall Mitglied sein, aber den Zweck doch unterstützen zu wollen - Spenden in Höhe des Jahresbeitrages überwiesen.

Der Verein hat 2007 die Projekte fortgesetzt, die er 2005/2006 begonnen hat: Die Bereitstellung von Mitteln für den Kinderchor, der 2007 mit drei Gruppen am Donnerstag Nachmittag und mit einer Gruppe in der Kita am Montag früh probte (ca. 60 Kinder insgesamt), den projektbezogen arbeitenden Jugendchor und die Jugendband, das Streicherensemble und das Singen mit Konfirmanden. Seit Oktober 2006 stellt er die Mittel zur Finanzierung der Leitung der Johanneskantorei zur Verfügung.

Seit Oktober 2007 ist die finanzielle Belastung des Vereins dadurch abgemildert, dass die Jugendchor- und die Jugendbandarbeit durch die neu geschaffene 50%-B-Musikerstelle im Rahmen des Kirchenkreisprojekts Jugendmusik finanziert wird.

Finanzielle Situation

Der Verein sammelt stetig weiter finanzielle Mittel. Zum Jahresende betrug der Kassenstand 10.702,84 €.

Die Einnahmen setzten sich aus Beiträgen (3.360,00 €) und Spenden und Zuweisungen für die Kirchenmusik (9.435,98 €) zusammen. Ein großer Teil der Zuwendungen stammte aus Kollekten der Gemeinde (bei Gottesdiensten mit Kinderchorbeteiligung, Konzerten mit Kinderchor- oder Kantoreibeteiligung).

Der Verein hat wie im letzten Jahr die Honorarmittel für den Kinderchor bereitgestellt, darüber hinaus für den projektbezogen arbeitenden Jugendchor, das Streicherensemble und das Singen mit den Konfirmanden, insgesamt 8.529,75 €. Die Drittmittel für die Finanzierung der Kantoreileitung betrugen 6.339,36 €. Weitere Ausgaben betrafen Ausstattung (Noten und Podeste, 1.114,77 €), Kostenzuschüsse für die Begleitung Jugendlicher zum Kirchentag bzw. zu einer Teamerfreizeit (304,00 €), Verbrauchsmittel (Kopien, Konzertauslagen, Weihnachtsfeier Kinderchor, (269,69 €) und Porto, Bürobedarf und Kontoführungsgebühren (359,37 €).

Der Verein hat sich werbend betätigt und Flyer und Übersichten über die Sonntagabendmusiken und die Musiken im Gottesdienst entworfen, hergestellt und verteilt.

Er hat sich finanziell am Hausmusikabend (Bereitstellung von Kaffee, Tee, Gebäck etc.) beteiligt.

Projekte 2008

Die begonnenen Projekte sollen 2008 nach den Vorstelllungen des Vorstandes fortgesetzt werden. Mit der in Aussicht genommenen Einrichtung einer 50%-B- Kirchenmusikerstelle zum 1.10.2008 wird der Verein finanziell erheblich entlastet werden und sich neuen Projekten zuwenden können. Alle Mitglieder oder sonst Interessierten sind herzlich eingeladen, sich über neue Projekte mit dem Vorstand Gedanken zu machen. Darüber hinaus ist sich der Vorstand auch über den zweiten Teil des Vereinszwecks bewusst (Förderung der Kinder- und Jugendarbeit); er ruft daher nochmals dringend dazu auf, ihm diesbezügliche Projekte einzureichen oder vorzuschlagen.

Berlin-Lichterfelde, 31.12.2007

Reihlen Kleinlein Einmold